ALLGEMEINE GESCHÄFTS- UND LIEFERBEDINGUNGEN VON
ZUGLUFT - IHR LGB SPEZIALIST, ALLERSBERG, GÜLTIG AB 29. OKTOBER 2011


1. Allgemeines / Vertragsabschluss

Mit der Erteilung des Auftrages erkennt der Käufer unsere Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen an. Der Kaufvertrag kommt erst durch unsere schriftliche Auftragsbestätigung oder durch Lieferung der Ware zustande. Unsere Angebote sind freibleibend.

2. Preise und Zahlungsbedingungen

Die Preise verstehen sich inklusive der aktuellen gesetzlichen MWSt, frei Ladengeschäft Allersberg bzw. zzgl. Versandkosten bei Lieferung. Je nach Versandart errechnen sich die Versandkosten in Abhängigkeit von Grösse, Gewicht und Anzahl der Pakete. Für die Lieferung gelten die Listenpreise zum Zeitpunkt der Bestellung. Eine Lieferung erfolgt erst nach Eingang der Zahlung. Irrtum und Druckfehler vorbehalten: Wir sind nicht verpflichtet, zu in der Preisliste falsch angegebenen Preisen zu liefern.

3. Reservierungen

Eine Reservierung von Angeboten zur Abholung im Ladengeschäft ist nur innerhalb des geltenden Zeitraumes des Angebotes möglich. Die Abholung durch den Kunden sollte spätestens zwei Wochen nach Ende des Angebotszeitraumes erfolgen. Für reservierte Ware behalten wir uns vor bis zu 50% des Kaufpreises bei Auftragserteilung in Rechnung zu stellen.

4. Lieferung und Warenabnahme

Die Lieferung erfolgt in der Regel innerhalb von 24 Stunden nach dem Zahlungseingang. Sollten Artikel nicht sofort verfügbar sein, so dass sich die Lieferzeit verzögert, wird der Kunde unverzüglich darüber unterrichtet. Die Lieferzeit ab Versand kann je nach Versandweg variieren und obliegt nicht unserem Einfluss. Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung mit den Liefergegenständen vom Spediteur an den Käufer übergeben wird. Der Käufer hat sowohl offensichtliche wie auch eventuell festgestellte Transportschäden beim Spediteur oder Frachtführer unverzüglich zu rügen und dies anschliessend auch ZUGLUFT mitzuteilen, um Ansprüche geltend machen zu können.

5. Gewährleistung

Für eine Dauer von 24 Monaten ab Lieferdatum gewährleisten wir, dass die Liefergegenstände nach dem jeweiligen Stand der Technik des Herstellers frei von Fehlern sind. Eine Haftung für normale Abnutzung oder Verschleiß ist ausgeschlossen. Keine Gewähr übernehmen wir für Mängel und Schäden, die wegen unsachgemäßer oder ungeeigneter Verwendung, Nichtbeachtung von Anwendungshinweisen oder fehlerhafter Behandlung entstanden sind. Dies gilt insbesondere für den Betrieb von Produkten mit falscher Stromart oder -spannung sowie Anschluss an ungeeigneten Stromquellen. Das gleiche gilt für Mängel und Schäden, die aufgrund von Brand, Blitzschlag, Explosion oder netzbedingten Überspannungen, Feuchtigkeit aller Art, falscher oder fehlender Programm-Software und/oder Verarbeitungsdaten zurückzuführen sind, es sei denn, der Käufer weist nach, dass diese Umstände nicht ursächlich für den gerügten Mangel sind. Wir behalten uns das Recht zur zweimaligen Nachbesserung, soweit gesetzlich zulässig, vor. Erst wenn diese nicht gelingt, kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten und die Ware zurück geben.
Die Gewährleistung erlischt, wenn der Käufer Eingriffe und/oder Reparaturen an Produkten vornimmt oder durch Personen vornehmen lässt, die nicht von ZUGLUFT autorisiert wurden, sofern der aufgetretene Mangel darauf beruht.

6. Widerrufsrecht und Warenrückgabe

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf ist zu richten an:

ZUGLUFT
Marktplatz 12
90584 Allersberg
Telefon: (09176) 99 54 24
Fax: (09176) 17 02
Email: info@lgb-zugluft.de

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Die Rücksendekosten trägt ZUGLUFT. Diese werden Ihnen zusammen mit der ermittelten Wertrückerstattung nach Überprüfung der Ware auf das von Ihnen gewünschte Konto zurücküberwiesen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ausschluß des Widerrufsrechtes:
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Bitte senden Sie im Falle des Widerrufs die Ware als Paket (versichert), möglichst in der Originalverpackung zurück.

7. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers sind wir berechtigt, die Kaufsache zurückzuverlangen. In der Zurücknahme sowie in der Pfändung der Vorbehaltssache liegt kein Rücktritt vom Vertrag.

8. Schlussbestimmungen

Dieser Vertrag unterliegt deutschem Recht. Im Verkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts sowie öffentlich rechtliche Sondervermögen ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz des Anbieters, soweit gesetzlich zulässig.
Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. In diesem Fall ist die ungültige Bestimmung durch eine gültige Bestimmung zu ersetzen, die den wirtschaftlichen Sinn und Zweck der ungültigen Bestimmung entspricht oder am nächsten kommt. Das gleiche gilt, wenn bei der Durchführung dieses Vertrages eine ergänzungsbedürftige Lücke offenbar wird.